Proben zu dem Klassenspiel »Momo« unserer achten Klasse gestartet


Aufführungen am Freitag, den 7. Oktober um 19.30 Uhr und am Sonntag den 9. Oktober um 17 Uhr

Proben zum Klassenspiel »Momo«

Das Theater-Projekt der diesjährigen achten Klasse setzt sich mit der Zeit auseinander: »Es gibt Uhren, um sie zu messen,
aber das will wenig besagen, denn jeder weiß, dass einem eine einzige Stunde wie eine Ewigkeit vorkommen kann …« Immer
wieder machen Menschen eine solche Erfahrung. Aber was hat man davon, wenn man immer effektiver arbeitet, sich dabei
keine Pausen mehr gönnt und keine Zeit mehr für Freunde oder auch die eigene Familie hat?

Das kleine Mädchen Momo taucht plötzlich alleine in einer Stadt auf und nimmt sich für alle Menschen Zeit. Sie spricht
mit allen, die zu ihr kommen, hört ihnen zu, sie spielt mit den Kindern und freut sich, wenn ihre Freunde sie besuchen. Doch
als die grauen Herren auftauchen und immer mehr Menschen dazu bringen, ihre Zeit »zu sparen« und effektiver zu arbeiten,
sieht sie ihre Freunde immer seltener. Ganz allein auf sich gestellt, lediglich unterstützt von Meister Hora und seiner
Schildkröte Kassiopeia, versucht sie, ihre Freunde und alle anderen Menschen zu retten …

Im Rahmen des Deutsch-Unterrichts mit Felix Wiedergrün, der auch bei der Inszenierung die Regie übernimmt und dabei von
Klassenlehrer Christian Grotti unterstützt wird, setzten sich die Schüler mit den Inhalten des Romans intensiv auseinander.
Innerhalb einer dreiwöchigen Projektarbeit wird das Stück derzeit ganztägig geprobt. Auch Aufgaben wie der Bau und die
Gestaltung des Bühnenbildes, die Auswahl der Kostüme, die Einstellung und Nutzung von Beleuchtung und Technik und
die Gestaltung eines Plakates und Programmheftes übernehmen die Schüler weitestgehend in Eigenregie.

»Neben der Auseinandersetzung mit dem Inhalt stehen besonders die Erfahrungen für die einzelnen Schüler als
Stärkung ihrer Persönlichkeit und das gemeinsame Arbeiten an einem Ziel für die Klasse als Gemeinschaftsbildung im
Vordergrund«, sagt Klassenlehrer Christian Grotti zu den Gründen für die Tradition der Klassenspiele in der 8. Klasse an
den Waldorfschulen. Mit Felix Wiedergrün wurde Christian Grotti ein neuer Kollege zur Seite gestellt, der auf lange
Theatererfahrung zurückgreifen kann.

Für die Aufführungen am Freitag, den 7. Oktober um 19.30 Uhr und am Sonntag den 9. Oktober um 17 Uhr sind alle
Mitglieder der Schulgemeinschaft und selbstverständlich auch alle weiteren Gäste herzlich in unseren Festsaal eingeladen.
Der Eintritt ist frei, die 8. Klasse bittet um eine Spende für ihre Auslagen.

Christian Grotti und Felix Wiedergrün

Am Freitag, den 18.06.2021 ist Hitzefrei! Der Unterricht für die Klassen der Eingangsstufe bis einschließlich der 9. Klasse endet um 12:40 Uhr.