Pädagogik


Ein anderer Lehr- und Lernansatz

Waldorfschulen sind Schulen, an denen nach der von Rudolf Steiner (1861–1925) begründeten Waldorfpädagogik unterrichtet wird. Die Waldorfpädagogik ist eine international verbreitete Pädagogik aus der Zeit der Reformpädagogik auf der Grundlage der ebenfalls von Steiner begründeten Anthroposophie. In Deutschland sind Waldorfschulen staatlich anerkannte Ersatzschulen in freier Trägerschaft. Neben den Waldorfschulen gibt es auch Waldorfkindergärten und heilpädagogische anthroposophische Einrichtungen.

Was bedeutet Waldorfpädagogik?

Mit der Gründung der ersten Waldorfschule im Jahr 1919 durch Rudolf Steiner entwickelte sich in Deutschland erstmals eine Schulform, die ihre Schüler nicht nach Herkunft, sozialem Status, Geschlecht oder Leistung auswählte und in der es weder Noten noch Sitzenbleiben gab. Die Lerninhalte orientierten sich am aktuellen Entwicklungsstand der Kinder, Jungen und Mädchen wurden gemeinsam in denselben Fächern unterrichtet und individuell gefördert. Ziel der Waldorfpädagogik ist es seither, den Schülern Fähigkeiten und Kenntnisse auf einer breiten Basis zu vermitteln. Dabei steht nicht die schnelle Anhäufung von Wissen im Vordergrund. Der Unterricht soll vielmehr durch den Stoff die Entfaltung der individuellen Fähigkeiten des Kindes fördern. Die Waldorfschulen sind einem umfassenden Bildungs- und Erziehungsauftrag verpflichtet. Vom Leben lernen und eine weitgespannte künstlerische Förderung des Denkens, Fühlens und Wollens ist mehr als reine Wissensvermittlung und eine zu frühe Spezialisierung der kognitiven Fähigkeiten.

Leitbild der deutschen Waldorfschulen

Waldorfpädagogik heute

Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in die Schule. Bei jedem einzelnen sind deshalb individuell Fähigkeiten und Talente zu fördern, die das Kind als Anlage mitbringt.
Die Erziehung sollte dabei nicht nur Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, sondern idealerweise auch geistige, seelische und körperliche Aspekte umfassen und beinhalten.

Mehr hierzu finden Sie auf: Freie Waldorfschulen in Hessen Landesarbeitsgemeinschaft e.V.

 

 

 

Das Aufnahmeseminar am 23.10.2020 findet statt!

Es gilt das bekannte Hygienekonzept. Ein Mund- und Nasenschutz muss während des gesamten Seminars getragen werden.