Rudolf Steiner Schule Dietzenbach – Waldorfschule Dietzenbach, Hessen


Rudolf Steiner Schule Dietzenbach – unsere Besonderheiten

Im Mittelpunkt der Waldorfpädagogik steht das Prinzip der gleichberechtigten Förderung von Denken, Fühlen und Wollen: Deshalb werden intellektuell-kognitive, künstlerisch-kreative und  handwerklich-praktische Fähigkeiten der Schüler an der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach gleichermaßen gefördert, indem der Waldorf-Lehrplan u.a. ein großes Angebot an handwerklich-praktischen und künstlerischen Fächern beinhaltet.

Das Prinzip der rhythmischen Gliederung von Unterrichts-, Tages-, Wochen- und Jahresverlauf sowie die intensive Ausgestaltung des Lernumfeldes bis in eine spezifische Schulhausarchitektur hinein sind prägende Elemente unserer Schule. Zu den allgemein üblichen Fächern kommen u.a. regelmäßige Theateraufführungen, Schülerkonzerte, Schulfeste, der künstlerisch-praktische Unterricht, Praktika und der Gartenbau hinzu.

ENTWICKLUNGSORIENTIERTER LEHRPLAN

Ein entscheidendes Prinzip des Waldorflehrplans liegt in der Abstimmung der Unterrichtsinhalte und Unterrichtsformen auf die Prozesse kindlichen Lernens und auf die Stufen menschlicher Entwicklung in Kindheit und Jugend. Der Unterricht ist auf das Ziel innerer menschlicher Freiheit hin orientiert. Inhalte und Methoden werden im Lehrplan der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach deshalb  nicht nur von der sachlichen Gliederung des Unterrichtsstoffes, sondern auch vom Entwicklungsstadium der Schüler auf Grundlage der anthroposophischen Menschenkunde bestimmt.

BILDHAFTER UNTERRICHT

In den ersten Schuljahren, in denen die eigene Urteilskraft der Schüler erst heranreift, ist „bildhafter“ Unterricht ein wesentliches Unterrichtsprinzip an der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach.

EPOCHENUNTERRICHT

Einzelne Fächer, in denen Sachgebiete in sich geschlossen behandelt werden können (Deutsch, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften usw.), werden an der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach jeweils für mehrere Wochen blockweise jeden Tag in den ersten beiden Schulstunden unterrichtet. Gebiete, die laufender Übung bedürfen (künstlerischer Unterricht, Sport, Religion, Fremdsprachen vom 1. Schuljahr an usw.), werden in Fachstunden für die Dauer des gesamten Schuljahres erteilt.

WISSENSCHAFTLICHER UNTERRICHT

Dem Streben nach eigener Lebensgestaltung und Urteilsbildung vom 14. Lebensjahr an entspricht der wissenschaftliche Charakter vieler Unterrichtsfächer vom 9. bis zum 12. Schuljahr. Hier sehen wir an der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach wie an Waldorfschulen üblich die  pädagogische Aufgabe nicht darin, eine voruniversitäre Ausbildung zu betreiben, sondern den Unterricht inhaltlich so zu vertiefen, dass er sich mit den Problemen des jungen Menschen verbinden kann und Antworten auf seine Lebensfragen gibt.

Am Freitag, den 18.06.2021 ist Hitzefrei! Der Unterricht für die Klassen der Eingangsstufe bis einschließlich der 9. Klasse endet um 12:40 Uhr.