Öffentlicher Medien-Elternabend: “Medienerziehung im Schulkonzept fest verankert”


Mit einem Vortrag des Medienexperten Prof. Dr. Edwin Hübner

Medienerziehung im Schulkonzept fest verankert

Zu einem klassenübergreifenden und öffentlichen Medien-Elternabend lädt die Rudolf-Steiner-Schule für Donnerstag, den 20. April 2017 um 20 Uhr ein. Nach Meinung der Pädagogen ist es für Eltern besonders wichtig, sich sowohl präventiv als auch aktuell und nachsorgend mit der Medienlandschaft und all ihren bekannten und geheimnisvollen Facetten auseinanderzusetzen, um mit ihrem und für ihren Nachwuchs am Ball zu bleiben. Der Begriff ‚Medien‘ schließt hierbei nicht nur TV und Filme, sondern auch die sozialen Medien und das Internet mit ein.

So sehen die Lehrer der Waldorfschule die Beschäftigung mit den Medien als einen Prozess an, der im Elternhaus und an der Schule beständig weiter gepflegt werden muss. Die Waldorfpädagogen setzen sich regelmäßig mit diesem Themenkomplex auseinander und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Suchtprävention, zu der auch die Medienerziehung gehört, noch weiter intensiviert werden muss.

Prof. Dr. Edwin Hübner, der für den Vortrag gewonnen werden konnte, hat sich über viele Jahre mit Medienpädagogik und der Problematik, die Medien für Kinder und Jugendliche sowie unsere aktuelle Gesellschaft mit sich bringen, befasst und ist ein bekannter Autor („Medien und Gesundheit“, „Mit Computern leben“, „Medien und Pädagogik“) und  Vortragsredner auf diesem Gebiet.

Er wird schwerpunktmäßig folgende Fragen behandeln:

  • Welche Wirkung haben die verschiedenen Medien auf die Kinder und Jugendlichen?
  • Was  ist gute Medienerziehung im Sinne der Waldorfpädagogik?
  • Wie kann man Mediensucht vorbeugen? (Erzieherische Hinweise, Erkennungsmerkmale)

Darüber hinaus gibt es Gelegenheit, sich mit eigenen Hinweisen einzubringen bzw. Fragen zu den verschiedenen Altersstufen und Themengebieten zu stellen.
Rudolf-Steiner-Schule in Fakten:

Die Rudolf-Steiner-Schule besteht als Freie Waldorfschule seit fast 25 Jahren in Dietzenbach und bietet ein umfassendes Erziehungs- und Bildungsangebot vom Kindergarten über die Eingangsstufe bis hin zum Abitur. Die aktuell 430 Schüler der einzügigen Waldorfschule werden von etwa 65 Teil- und Vollzeitpädagogen unterrichtet. Dabei gilt es, die Individualität des Kindes in ihrer Entwicklung durch den ganzheitlichen Ansatz zu berücksichtigen, der sowohl das kognitive Denken als auch den Ausbau von künstlerisch-musikalisch-handwerklichen Fähigkeiten auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene gleichermaßen fördert und pflegt. Als Schule in freier Trägerschaft ist die Waldorfschule Dietzenbach wie viele Privatschulen in Deutschland staatlich anerkannt und genehmigt.

Rudolf-Steiner-Schule: öffentlicher Medien-Elternabend
20. April 2017, 20:00 Uhr im Eurythmiesaal der Rudolf-Steiner-Schule, EG (An der Vogelhecke 1)

Martina Fenchel
Waldstraße 58
D-63128 Dietzenbach

phone (++49)60 74/4 86 01 74 (privat)
(++49)60 74/40 09 40 (Schule)

E-Mail martina.fenchel@gmx.de (privat)
m.fenchel@waldorfschule-dietzenbach.de (Schule)