Abschlusskonzert der Chor-/Orchesterfahrt (Oberstufe)


MUSIKALISCH ANSPRUCHSVOLLES KONZERT NACH INTENSTIVPROBENTAGEN IN FULDA

Uraufführung der ‚Living Legacy Suite‘
des Dietzenbacher Komponisten Rolf-Peter Rieger

Dietzenbach, den 16. Oktober 2016 – Das Oberstufenorchester der Waldorfschule Dietzenbach brachte beim Abschlusskonzert u. a. die ‚Living Legacy Suite‘ – eine Komposition des Dietzenbacher Komponisten Rolf-Peter Rieger zu Gehör.

Der Chor (Leitung: Stephan Stehl, Lea Zantinge, Matthias Zeylmans) sang:
‘Don’t worry, be happy’ von Bobby McFerrin
‘Cantus iteratus’ von Karl Jenkins
‘Sinner you know’ Spiritual

‘Avenir’ von Louane Emera
‘Kwangena thina bo’ Traditioneller Xhosa Folk Song aus Südafrika
‘Pange lingua’ von Zoltán Kodály

Das Orchester (in Vertretung für Martina Fenchel Leitung: Tobias Volz-Wagner) spielte folgende Werke:
‚Boney M. Superhits‘ von Frank Farian in einem Schulorchesterarrangement von Ralph Flieger.
‚Medieval Legend – A Fantasy for Orchestra von Michael Story
‘Thriller’ von Michael Jackson

Das Komplettwerk  ‘Living Legacy – Suite ’ – eine Eigenkomposition, die der in Dietzenbach lebende Komponist Rolf-Peter Rieger speziell für das Oberstufenorchester der Rudolf-Steiner-Schule Dietzenbach arrangiert hat. Im letzten Jahr konnte bereits der erste Teil erfolgreich aufgeführt werden.

Traditionsgemäß hatten Chor und Orchester auch wieder ein gemeinsames Werk einstudiert, diesmal war es eine Hommage an die verstorbenen Musiker Prince und David Bowie in einem Arrangement von Musiklehrer und Chorleiter Stephan Stehl.

Landrat Oliver Quilling wohnte dem Konzert bei und äußerste sich begeistert zur musikalischen Qualität der Darbietungen.

Rudolf-Steiner-Schule in Fakten:

Die Rudolf-Steiner-Schule besteht als Freie Waldorfschule seit fast 25 Jahren in Dietzenbach und bietet ein umfassendes Erziehungs- und Bildungsangebot vom Kindergarten über die Eingangsstufe bis hin zum Abitur. Die aktuell 430 Schüler der einzügigen Waldorfschule werden von etwa 65 Teil- und Vollzeitpädagogen unterrichtet. Dabei gilt es, die Individualität des Kindes in ihrer Entwicklung durch den ganzheitlichen Ansatz zu berücksichtigen, der sowohl das kognitive Denken als auch den Ausbau von künstlerisch-musikalisch-handwerklichen Fähigkeiten auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene gleichermaßen fördert und pflegt. Als Schule in freier Trägerschaft ist die Waldorfschule Dietzenbach wie viele Privatschulen in Deutschland staatlich anerkannt und genehmigt.

Mit herzlichen Grüßen
Martina Fenchel
(Öffentlichkeitsarbeit Rudolf-Steiner-Schule)

Martina Fenchel
Waldstraße 58
D-63128 Dietzenbach

phone (++49)60 74/4 86 01 74 (privat)
(++49)60 74/40 09 40 (Schule)

E-Mail martina.fenchel@gmx.de (privat)
m.fenchel@waldorfschule-dietzenbach.de (Schule)