Ab 16. März wird der Schul- und Kindergartenbetrieb ausgesetzt


Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wie Sie sicher schon erfahren haben, hat die hessische Landesregierung beschlossen, den regulären Betrieb an allen hessischen Schulen, Bildung- und Betreuungseinrichtungen zunächst bis zu den Osterferien auszusetzten. Diese Entscheidung basiert auf der Tatsache, dass der Ausbreitung des Corona -Virus nur durch eine hoffentlich kurzzeitige, aber konsequente maximale Reduzierung der sozialen Kontakte entgegengewirkt werden kann.

Das bedeutet für unsere Einrichtung, dass ab Montag, den 16.03.2020 im Kindergarten, in der Eingangsstufe und in der Schule kein normaler Betrieb stattfindet. Am Montag sind Schule und Kindergarten jedoch für diejenigen, die bis dahin die Betreuung ihrer Kinder noch nicht organisieren konnten, von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Es handelt sich um eine Notbetreuung und es wird an diesem Tag kein Essen angeboten. Bitte geben Sie Ihren Kindern, wenn sie an diesem Tag im Kindergarten oder in der Schule bleiben müssen, eine Lunchbox mit.

Es besteht am Montag auch für alle Schüler*innen die Möglichkeit, noch einmal in die Schule zu kommen, um z.B. Bücher, Materialien, Musikinstrumente und dergleichen abzuholen.

Ab Dienstag gelten folgende Regelungen:

  • Kindergarten und Schule werden nur für Kinder sog. „Funktionsträger“ geöffnet sein, d.h. für Kinder bis zur 6. Klasse, deren Eltern im Aufgabenbereich der Medizin und Pflege und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Justiz) tätig sind (die genaue Auflistung der hiervon betroffenen Berufsfelder finden Sie unter: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen). Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, melden Sie Ihr Kind bitte bis Montag, den 16.03. bis 14:00 Uhr schriftlich im Sekretariat an: info@waldorfschule-dietzenbach.de. Geben Sie dazu den Vor- und Zunamen, die Klasse bzw. die Kindergartengruppe, den Betreuungszeitraum und Ihre Berufsbezeichnung an. Für diese Kindergruppe wird dann ab Dienstag, den 17.03. die Betreuung bis 16:00 Uhr möglich sein. Ein Mittagessen wird bereitgestellt. Kinder mit Krankheitssymptomendürfen nicht an der Notbetreuung teilnehmen!
  • Für die Schüler*innen gilt, dass ab Dienstag zwar kein Unterricht in der Schule stattfindet, aber Lernleistungen und Leistungsnachweise zu Hause erbracht werden müssen. Wie das im Einzelnen gehandhabt werden soll, wird Ihnen am Dienstag seitens der unterrichtenden Kolleg*innen mitgeteilt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Unterricht nicht ausfällt, sondern auf andere Weise erteilt wird!
  • Für die Abiturient*innen gilt das, was ihnen schon am Freitag mitgeteilt wurde. Sie sollen bis zu den Abiturprüfungen nicht in die Schule kommen und sich zu Hause auf ihre Prüfungen vorbereiten. Nach dem jetzigen Stand der Informationen sollen die Prüfungen zu den bereits bekanntgegebenen Terminen stattfinden. Wer sich an einem Prüfungstag nicht gesund fühlt, muss die Klausur am Nachschreibtermin nachholen.
  • Alle Veranstaltungen, die im Schulhaus vorgesehen waren, auch das Parlament und die Elternabende, finden bis auf Weiteres nicht statt.

 

Wir bitten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, täglich möglichst mehrmals ihre E-Mails zu lesen, um zeitnah über Entscheidungen der Einrichtungsleitung und über Arbeitsaufträge für Ihre Kinder informiert zu sein.

Wir hoffen, dass wir mit den oben beschriebenen Maßnahmen der Situation gerecht werden und damit unsererseits einen Beitrag zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Herausforderung leisten können.

 

Mit freundlichen Grüßen

für die Einrichtungsleitung

Heidrun Claudi und Anna-Maria Kraus

Am Freitag, den 18.06.2021 ist Hitzefrei! Der Unterricht für die Klassen der Eingangsstufe bis einschließlich der 9. Klasse endet um 12:40 Uhr.