Veranstaltungen & Termine


29 Jun. 2017 - 19:30 bis 23:59

„Die Physiker“ als Kammerspiel im Festsaal der Rudolf Steiner Schule Dietzenbach

In wenigen Tagen ist es soweit und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11b zeigen ihre Version von Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“. Mit viel Engagement und stets gut gelaunt arbeitet das Ensemble unter der Regie von Felix Wiedergrün. Nun beginnt die heiße Probenphase, der insgesamt 13-tägigen Probenzeit (inkl. Feiertags- und Wochenendprobe). Alle fiebern der großen Premiere am 28. Juni entgegen. Um 10.15 Uhr wird es eine geschlossene Schülerveranstaltung im Festsaal der Rudolf Steiner Schule geben. Am selben Tag präsentieren sich die „Physiker“ um 19.30 Uhr der Öffentlichkeit. Eine weitere Aufführung findet am 29. Juni um 19.30 Uhr statt.

Felix Wiedergrün hat im Vorfeld das Theaterstück dramaturgisch bearbeitet und zum Inhalt des Deutschunterrichts erklärt. Gemeinsam haben sich die Schüler für „Die Physiker“ entschieden und damit für ein Drama, das eine brisante Aktualität besitzt. Die Inszenierung kommt als klassisches Kammerspiel daher. Im Gegensatz zu bisherigen Klassenspielen wurde das Bühnenbild größtenteils in den Zuschauerraum eingearbeitet, sodass eine direkte Nähe zum Publikum besteht. Mit einer Spiellänge von rund 75 Min und einer 20-minütigen Pause ist der Theaterabend auf das Wesentliche konzentriert und in sehr ausdrucksstarken Bildern in Szene gesetzt. Die Besucher dürfen sich sowohl auf einen spannenden als auch humorvollen Theaterabend freuen, denn ebenso wie sich der Inhalt von der Komödie zum Krimi und zurück verwandelt, verhält es sich auch mit der eigenen Wahrnehmung. Wer ist hier eigentlich verrückt und wer normal?

Für alle, die sich nicht mehr an den Inhalt der beliebten Schullektüre erinnern können, soll hier eine kleine Erinnerungsstütze gegeben sein: In der beschaulichen psychiatrischen Anstalt <<Les Cerisiers>> in der Schweiz passieren mysteriöse Morde an Krankenschwestern. Die Täter sind schnell gefunden. Drei harmlose Patienten: Der eine hält sich für Albert Einstein (Luc Rechenbach), der andere für Sir Isaac Newton (Noah Meidhof) und dem dritten schließlich – Johann Wilhelm Möbius (Rico André Schmitt) – erscheint König Salomo. Wirklich verrückt ist Möbius aber nicht. Zunehmend wird deutlich, dass Möbius den Irren nur spielt. Er hat eine Formel entdeckt, deren Anwendung die Welt in den Abgrund stürzen könnte. Deshalb hat er sich und sein Wissen in dem Sanatorium versteckt. Es wäre nicht auszudenken, wenn Möbius‘ Formel in die falschen Hände geriete…

Unser Spielplan (11B):
Mi., 28.06.2017, 10.15 Uhr Schüleraufführung
Mi., 28.06.2017, 19.30 Uhr Premiere (öffentlich)
Do., 29.06.2017, 19.30 Uhr Dernière (öffentlich)

Merken

Merken

Kontakt

Waldorfschule
Telefon: 06074/40094-0
Fax: 06074/40094-33
Montag - Freitag: 07:45 - 16:00 Uhr,
nicht in den Ferien

E-Mail: info@waldorfschule-dietzenbach.de

Waldorfkindergarten
Tel: 06074/40094-30
Bürozeiten: Donnerstag 14:30 - 16:00 Uhr,
sonst Anrufbeantworter

E-Mail: info@waldorfschule-dietzenbach.de

Kalender

<< Dez 2017 >>
SMDMDFS
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6